© Rainer Langer

Aufgaben und Ziele des VRT

Ein Ticket, ein Tarif – diese Vorteile eines Verkehrsverbundes sind auch das Motto des VRT.

Ziel aller Akteure im Verkehrsverbund Region Trier ist es, den Nahverkehr für unsere Kunden so verständlich und attraktiv wie möglich zu gestalten, um möglichst viele Menschen in der Region von der regelmäßigen Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zu überzeugen.

Zur Wahrnehmung der operativen Aufgaben des Verkehrsverbundes ist dazu die Verkehrsverbund Region Trier GmbH (VRT GmbH) von den Landkreisen  beauftragt worden. Deren Mitarbeiter in der Geschäftsstelle in der Deworastraße 1 in Trier erfüllen unter anderem folgende, vertraglich festgelegte Aufgaben:

  • Festlegung eines Höchstarifs, Weiterentwicklung des Verbundtarifs und Einführung von Übergangs- bzw. Anschlusstarifen.
  • Weiterentwicklung des Verbundmarketings sowie die Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Schaffung eines einheitlichen Vertriebskonzeptes.
  • Veröffentlichung des Fahrplan- und Tarifangebotes sowie die Pflege digitaler Vertriebssysteme.
  • Vorbereitung der gesetzlich vorgeschriebenen Nahverkehrspläne.
  • Durchführung von Verkehrsplanungen und Verkehrsuntersuchungen.
  • Abstimmung verkehrlicher und betrieblicher Leistungsangebote, auch verbund- oder grenzüberschreitend.
  • Unterstützung bei wettbewerblichen Vergabeverfahren.
  • Kontrolle der Einhaltung von Verkehrsverträgen.
  • Weiterentwicklung des Verkehrsverbundes zu einem Mobilitätsverbund.
  • Unterstützung bei der Koordination von Infrastruktureinrichtungen mit Bezug zu Bus und Bahn (z. B. Verkehrsleitsysteme, Telematik, Haltestellen).
  • Erstellung bzw. Bewertung von Entwicklungsplänen für Bus und Bahn (z. B. Masterpläne, Luftreinhaltepläne, Tourismusentwicklungspläne, integrierte Mobilitätskonzepte).
  • Aufbereitung der Ausgleichszahlungen und Anforderung der Zuschüsse.

Drucken