© Rainer Langer

Mehrwehrtsteuersenkung: VRT-HandyTickets werden günstiger

Von der Mehrwertsteuersenkung profitieren ab dem 1. September auch Gelegenheitsfahrer. Denn dann wird der Preis aller mobil erhältlichen VRT-Tickets um 3 Prozent reduziert. Dies ist eine der geplanten Maßnahmen des VRT, um die Mehrwertsteuersenkung an die Kunden weiterzugeben. In den Sommerferien fuhren bereits Abonnenten des (Schüler)MobilTicket Monat / Jahr sowie des JobTickets im gesamten VRT-Gebiet ohne Aufpreis und durften jeweils einen Erwachsenen und bis zu drei Kindern (6 bis einschließlich 14 Jahre) kostenfrei mitnehmen.

Wer ab dem 1. September beispielsweise mit der App VRT-Fahrplan ein TagesTicket Single von Trier nach Saarburg (Preisstufe 5) kauft, zahlt bis zum Ende des Jahres pro Fahrt nicht mehr 12,40 Euro, sondern lediglich 12,03 Euro.

Wie das mit dem VRT-HandyTicket informiert, erklärt Tim in einem kurzen Erklärvideo. Also: Worauf warten Sie noch. App herunterladen, anmelden und los geht's.




Zurück zur Übersicht
Drucken