© Rainer Langer

Persönlicher AudioGuide auf der Linie 333

Mit der Linie 333 und der Touround-App die Mittelmosel entdecken

Kennen Sie schon die Touround-App? Mit ihr können Sie das VRT-Verbundgebiet jetzt besonders modern und informativ erfahren– und das im wahrsten Sinn des Wortes. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein Smartphone und die Touround-App, die Sie in Ihrem AppStore kostenfrei herunterladen können.

Wie wäre es mit einer spannenden Fahrt in der Buslinie 333 von Trier entlang der Mosel bis nach Bernkastel-Kues? Mit der Touround-App auf Ihrem Handy haben Sie Ihren privaten Ausflugsführer direkt dabei. Lernen Sie unterwegs Interessantes über die Weinorte und regionale Geschichten entlang der Strecke – ganz bequem im Sitzen. GPS-gesteuert werden die Informationen zu den einzelnen Stationen der Tour automatisch vorgespielt. Dadurch hören Sie immer an der passenden Stelle, was Sie gerade sehen sowie Geschichten rund um die Gegend oder den Ort, die oder den der Bus gerade durchfährt.
Besonders praktisch: Wenn Sie möchten, können Sie die Tour einfach unterbrechen, aussteigen, den Ort oder die Gegend auf eigene Faust erkunden. Sobald der nächste Bus kommt, steigen Sie einfach wieder ein, und weiter geht es mit Ihrer Touround. Und die passenden Ausstiegsempfehlungen liefert die App gleich mit.

Ihre Mosel-Entdeckungsreise startet am Hauptbahnhof in Trier: Einsteigen, Handy in die Hand, Kopfhörer eingestöpselt und Touround-App gestartet – fertig sind Ihre Reisevorbereitungen. Dann heißt es: Zurücklehnen, entspannen und der Tour folgen.

Der Name Longuich leitet sich vom galloromanischen „longus vicus“, zu Deutsch langes Dorf, ab. Das ist eine der vielen interessanten Informationen, die Sie durch die Touround-App erfahren. Auch, dass Sie heute noch drei mittelalterliche Burgen im Ortskern finden und zahlreiche Straußwirtschaften zur Einkehr einladen. Und auch in Riol erfahren Sie Wissenswertes vor allem über den Weinbau und die römische Vergangenheit des Ortes.

Nächste Station ist Mehring, unsere erste Ausstiegeempfehlung. Verlassen Sie den Bus an der Haltestelle Mehring Brücke und erforschen Sie den Ort. Auf keinen Fall verpassen sollten Sie die Villa Rustica in der Römerstraße auf der anderen Moselseite. Ursprünglich im 2. Jahrhundert errichtet und in den darauffolgenden Jahrhunderten immer weiter ausgebaut, ist der über den Originalresten errichtete Nachbau heute ein Zeichen der tiefen römischen Verwurzelung der Region. Weinfreunde, die an der über 2 000 jährigen Weinbaugeschichte der Mosel interessiert sind, sollten einen Ausflug ins Wein- und Heimatmuseum des Ortes machen, das in einem Barockbau aus dem 16. Jh. beheimatet ist. Wenn dann der nächste Bus der Linie 333 kommt – einfach einsteigen und weiter geht die Touround-Tour.

Nach etwa der Hälfte der Strecke erreichen Sie Klüsserath – hier finden Sie mit der Weinwand der „Klüsserather Bruderschaft“ einen Weinhang mit extremer Neigung und vorzüglichen Weinen. Außerdem können Sie sich auf dem Weinlehrpfad bei frischer Luft ausgiebig rund um das Thema Wein informieren, den Renaissance-Altar in der Pfarrkirche bewundern und im kleinen Mariengarten gleich davor biblische Pfl anzen entdecken. Bevor Sie Neumagen-Dhron erreichen, fahren Sie noch durch Köwerich. Dieser Ort ist eng verbunden mit der Familiengeschichte Ludwig van Beethovens, dessen Vorfahren von hier stammten und deren Wohnhaus noch heute betrachtet werden kann. Wenn Sie anschließend Neumagen-Dhron erkunden möchten, sollten Sie an der Haltestelle Friedhof aussteigen und entlang der Römerstraße in den Ort laufen. Dort lohnt vor allem ein Abstecher zur Replik des Neumagener Weinschiffs, der Bekrönung eines römischen Grabmals, das Ende des 19. Jhs. bei Ausgrabungen in Neumagen gefunden wurde.

Mit Piesport erreichen Sie etwas später den größten Weinbauort der Region. Entdecken Sie hier am linken Moselufer die gut erhaltene älteste römische Kelteranlage nördlich der Alpen oder die Moselloreley – ein knapp 85 Meter hohes Felsmassiv, das wortwörtlich mitten in der Mosel steht.

Als krönender Abschluss erwartet Sie mit Bernkastel-Kues der Inbegriff der Moselromantik. Erkunden Sie bei einem gemütlichen Spaziergang die engen Gassen der von historischen Fachwerkhäusern geprägten Stadt und entdecken Sie sehenswerte, prachtvoll geschmückte Fassaden, gemütliche Cafés, urige Weinstuben und das schmalste Haus Deutschlands. Besonders beeindruckend: ein Ausblick über die Landschaft von der majestätischen Burgruine Landshut oberhalb des Orts. Für das ultimative Moselweinerlebnis sorgt die gemütliche Vinothek im Ortsteil Kues auf der anderen Seite der Mosel. Hier können Sie noch einige der besten Moselweine probieren, bevor Sie mit dem Bus die Heimreise antreten.

Unser Tipp: Immer vom 30. März bis zum 4. November ist die Linie 333 als RegioRadler unterwegs. Dann können Sie ganz bequem Ihr Fahrrad mitnehmen, unterwegs ein Stück radeln und die Gegend selbst erkunden, bevor Sie später wieder weiterfahren. Alle Informationen dazu finden Sie unter www.regioradler.de.

Bitte beachten Sie: Um andere Fahrgäste nicht zu stören, empfehlen wir während der Tour Kopfhörer zu nutzen. Die kostenlose Touround-App erhalten Sie im Google Play Store sowie im Apple AppStore.




Zurück zur Übersicht Drucken