Für 49 Euro pro Monat im Abo könnt ihr mit dem Deutschlandticket alle Busse und Nahverkehrszüge in der Region, in den Nachbarverbünden und in ganz Deutschland nutzen. Außerdem gilt es deutschlandweit auch für Straßenbahnen, S- und U-Bahnen.

Sichert euch dieses besonders attraktive Angebot für eure Fahrten zur Arbeit, im Alltag, in der Freizeit und im Urlaub. Und nutzt es als perfekten Einstieg in eure persönliche Verkehrswende! Gemeinsam unterwegs – für 49 Euro pro Monat hier bei uns und in ganz Deutschland!

Das Deutschlandticket im VRT gibt es als:

Digitales Deutschlandticket in der VRT-App

Wenn ihr mindestens 18 Jahre alt seid und ein Smartphone nutzt, ist das digitale Deutschlandticket-Abo in der VRT-App die bequemste Lösung. Ihr schließt es in vier Schritten direkt in der VRT-App ab, habt euer Deutschlandticket in der App immer griffbereit und könnt es bei Bedarf per Klick kündigen. Der Kauf ist jederzeit möglich, das Ticket erhaltet ihr sofort. Freigeschaltet wird es in der App mit Beginn des Monats, für den ihr es gekauft habt.

Hier zeigen wir euch Schritt für Schritt, wie ihr euer Deutschlandticket-Abo in der VRT-App abschließt.

Deutschlandticket-Chipkarte

Als Chipkarte bekommt ihr euer Deutschlandticket-Abo im VRT beim regionalen Verkehrsunternehmen DB Regio Bus Mitte. Hier könnt ihr es auch für andere kaufen, z. B. für eure Kinder. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Wichtig: der Stichtag für die Bestellung der Chipkarte ist immer der 15. eines Monats, wenn ihr euer Deutschlandticket ab dem Ersten des nächsten Monats nutzen wollt. Also zum Beispiel Bestellung bis zum 15. September für Nutzung ab dem 1. Oktober.

NEU: Deutschlandticket Jobticket

Die günstigste Möglichkeit zur deutschlandweiten Nutzung des Nahverkehrs: Bietet als Unternehmen euren Angestellten das Deutschlandticket Jobticket mit mindestens 25% Arbeitgeberanteil an. Eine attraktive Zusatzleistung, die umweltbewusste Mobilität fördert. Dafür erhaltet ihr jedes abgeschlossene Abo mit 5 % Rabatt.

Wo gilt das Deutschlandticket?

Das Deutschlandticket ist ein Ticket für den gesamten öffentlichen Nahverkehr in ganz Deutschland (2. Klasse). Das heißt, mit ihm spielen Verbundgrenzen für euch keine Rolle mehr: Ihr könnt genauso von Gerolstein nach Köln oder von Saarburg nach Saarbrücken fahren wie von Schweich nach Trier. Und weiter etwa bis München, Frankfurt, Hamburg oder Berlin – und dort auch alle Busse, Straßenbahnen, S- und U-Bahnen nutzen.

Wie funktioniert das Deutschlandticket?

Das Deutschlandticket ist ein digitales Jahresabo zum Startpreis von 49 Euro pro Monat, das ihr jederzeit zum jeweils nächsten Monat kündigen könnt. Der Stichtag für die Kündigung ist jeweils der 10. des Monats. Es gilt nur für euch persönlich und wird deshalb bei der Bestellung auf euren Namen ausgestellt. Im Fall einer Kontrolle müsst ihr euren Personalausweis mit vorzeigen.

Dank der Möglichkeit, euer Deutschlandticket-Abo jederzeit wieder kündigen zu können, könnt ihr es ganz einfach auch mal für einen oder zwei Monate ausprobieren. Ganz ohne Risiko!

Für wen lohnt sich das Deutschlandticket?

Für alle, die regelmäßig zur Arbeit oder zur Ausbildung fahren

Das vom Bund und den Ländern stark subventionierte Deutschlandticket, das in den meisten Fällen automatisch günstiger ist als ein entsprechendes VRT-Abo, soll vor allem Pendlerinnen, Pendler sowie Auszubildende auf dem Weg zum Ausbildungsbetrieb und in die Berufsschule entlasten. Hier profitiert ihr automatisch, wenn euer VRT-Abo mehr als 49 Euro im Monat kostet. Und seid in der Freizeit oder im Urlaub zusätzlich überregional und deutschlandweit im Nahverkehr mobil. Einen besonderen Vorteil bietet das Deutschlandticket übrigens, wenn euer Arbeits- oder Ausbildungsplatz jenseits der Verbundgrenze liegt!

Für Familien mit Schulkindern, die Selbstzahler sind

Wenn eure Kinder die Oberstufe besuchen, ihr zu nah an der Schule wohnt oder aus anderen Gründen das Ticket für den Schulweg selbst zahlt, bringt das Deutschlandticket eine deutliche Entlastung für die Familienkasse. Hier ist die Chipkarte die beste Lösung, weil es dort keine Altersbeschränkung für den Kauf gibt. Und weil das Deutschlandticket auch in der Freizeit grenzenlos gültig ist, hilft es, die Selbstständigkeit beim Erwachsenwerden zu unterstützen. Ohne, dass mit 18 ein Auto her muss!

Für Seniorinnen und Senioren

Oder ganz konkret: für alle, die nicht mehr im Arbeitsleben stehen und sowohl Alltag als auch Freizeit mehr und mehr mit Bussen und Zügen in der Region und darüber hinaus gestalten. Euch sichert das Deutschlandticket auf günstigem Weg selbstbestimmte Teilhabe, solange ihr fit genug seid, einzusteigen. Und das nicht nur überregional, sondern vor allem deutlich günstiger, als das Auto zu behalten. Dank Chipkarte übrigens auch ohne Smartphone!

Für alle, die den Umstieg einfach mal testen möchten

Im Sinn der ökologischen Verkehrswende soll das Deutschlandticket auch möglichst viele von euch dazu bringen, den Verzicht auf das Auto oder den Zweitwagen zumindest zeitweise mal zu testen. Vergleicht einfach eure Treibstoff­kosten pro Monat mit dem Preis des Deutschland­tickets. Und vergesst die anteiligen Betriebskosten für euer Auto nicht! Da liegt ihr sehr schnell über 49 Euro monatlich.

Für alle, die den umweltbewussten Mobilitätsmix leben

Für euch ist das Deutschlandticket das neue günstige Rückgrat eurer Mobilität. Ergänzt um Fahrrad, zu Fuß gehen und ein Auto, das ihr euch organisiert, wenn ihr es braucht. Für rund 1,60 Euro pro Tag seid ihr mit ihm zur Arbeit, im Alltag, in der Freizeit und im Urlaub im kompletten Nahverkehr mobil. Auch in der S-Bahn in München oder in der U-Bahn in Berlin.

Registriert euch jetzt hier, und wir halten euch auf dem Laufenden!

Sobald es Neuigkeiten rund ums Deutschlandticket gibt, melden wir uns bei euch per E-Mail. Registriert euch gleich hier.

Wichtig, wenn ihr nach Luxemburg pendelt: In allen Bus- und Zuglinien des VRT, die über die Landesgrenze fahren, gilt das Deutschlandticket. In Bussen der luxemburgischen RGTR-Linien gilt es aktuell noch nicht.

Für eure Kinder braucht ihr ein Deutschlandticket, wenn sie 6 Jahre oder älter sind. Kinder unter 6 Jahren fahren im öffentlichen Personennahverkehr generell kostenlos.

Ihr habt mehr Fragen zum Deutschlandticket?

Was ist mit meinem MobilTicket Jahr oder meinem SchülerMobilTicket Jahr? Muss ich jetzt mein JobTicket kündigen? Was ist, wenn ich kein Smartphone habe? Gilt das Deutschlandticket auch im RufBus? Gibt es Mitnahmemöglichkeiten? Was ist mit meinem Fahrrad oder meinem Hund?

Antworten auf diese und weitere Fragen findet ihr immer auf dem aktuellsten Informationsstand auf unserer Frage-Antwort-Seite zum Deutschlandticket.

Ihr wünscht euch persönliche Beratung zum Thema Deutschlandticket? Dann schreibt uns – wir helfen gerne weiter!

Fahrplanauskunft

Erweiterte Fahrplanauskunft