Seit Juni 2022 fahren wieder Züge zwischen Trier Hbf und Kyllburg. Ansonsten fahren Schienenersatzbusse - die Fahrpläne dazu findet ihr hier.

Seit Sonntag, 12. Juni 2022 fahren auch wieder Züge auf den Linien RE 12, RE 22 und RB 24 zwischen Köln Messe/Deutz und Kall. In Kall besteht Anschluss an den Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen von/nach Gerolstein und Trier Hbf.

Aufgrund der massiven Gleisbeschädigungen können auf der Eifelstrecke aber weiterhin nur eingeschränkt Züge fahren. Um eine Verbindung entlang dieser Achse anbieten zu können, sind weiterhin unterschiedliche Ersatzbusse im Einsatz. Darüber hinaus gelten für alle betroffenen Bus- und Bahnkunden unten stehende Kulanzregelung.

Ersatzbus-Fahrpläne der Deutschen Bahn

Umgebungspläne Ersatzhaltestellen

Kulanzregelungen für VRT-Kunden

Verlust von nichtpersonalisierte AboTickets
Auf Wunsch erhalten Flutopfer ein Ersatzticket unter Verzicht auf die Gebühr für eine Ersatzkarte. Hierfür ist der Nachweis des Wohnortes notwendig.

Kündigung von AboTickets wegen Zugausfällen
Erfolgt aufgrund ausfallender Zugverbindungen eine Kündigung vor Ablauf von 12 Monaten, wird keine Differenz zum Preis des MobilTickets Monat erhoben. Die tariflich vorgesehene Nachberechnung des Rabattes entfällt.

Umwegfahrten möglich
Sollte der Bahnhof nicht von einem Ersatzbus angefahren werden, können Inhaber eines MobilTicket auch von umliegenden Orten, die außerhalb des Geltungsbereiches liegen, die Fahrt antreten oder beenden.

Verbesserungsvorschläge erwünscht

Da dieser Zustand über die Straße leider noch viele Monate andauern wird, möchte der SPNV-Nord Verbesserungen gerne aufgreifen. Richten Sie diese per eMail bitte an info@spnv-nord.de.

Fahrplanauskunft

Erweiterte Fahrplanauskunft